Kategorien Neues Gün ve Gece

  • 8
  • 0
Share

Farb- und leidenschaftslos hängt der Himmel über Istanbul. Zum inneren Monolog einer türkischen Frau weiten sich Aufnahmen aus dem privaten in den öffentlichen Raum. Der Blick aus dem Fenster eines fahrenden Autos lässt eine Stadt im Transit erkennen - immer in Bewegung und im gesellschaftlichen Wandel begriffen. Während die Metropole den Alltag abspult, vermittelt sich im Off ein Begehren, das darin keinen Platz findet; eine literarisch formulierte Sehnsucht, die Alltag und Leben herausfordert und sich dem Verständnis der Umwelt entzieht. Die Arbeit basiert auf dem gleichnamigen Text der türkischen Autorin Helin Celik.

(Siegmund Skalar)

Kategorien: Neues, Film und Video

Produktionsland

AT : Österreich

Produktionsjahr

2013

Ton

Türkisch mit engl. UT

Format

4:3

Farbe

Farbe
Zeige mehr

Mehr Medien in "Neues"