Kategorien Film und Video MA

  • 8
  • 0
Share

Ein Film von Gerald Harringer / Die Fabrikanten featuring Boris Nieslony

Ein Mann bricht auf, mit einem Tisch auf seinem Rücken und einem Koffer in seiner Hand. Begleitet von seltsamen Träumen, folgt er seiner "Songline" in den Süden. Der Pfad führt ihn schließlich in die Berge, wo er den Tisch an einer hohen Klippe zurücklässt. Im Schankraum einer Berghütte beginnt der letzte Teil seines Rundganges – eine Reise in die Zwischenräume – zwischen Traum und Realität, zwischen Leben und Tod.

MA ist ein filmisches Psychogramm des Künstlers Boris Nieslony, der die Geschichte der internationalen Performancekunst viele Jahre lang beeinflusst hat. Nieslony’s minimalistische und besessene Aktionen kreieren starke, bleibende Bilder, getragen von Thomas Reinharts Musik, ein Komponist aus Linz und der Stimme des Wiener Schauspielers Otto David. Die in dem Film nacherzählten Träume sind Boris Nieslony‘s reale Träume.

Harringer: "Die sichtbare Geschichte des Films besteht tatsächlich aus den "Walking" und "Performing"-Szenen und dazwischen ist die MA, der Zwischenraum, das wahre Thema meines Projektes. Auf mich wirken Nieslony’s Darbietungen wie schamanische Rituale, die einen dazu bringen die MA und innere Visionen zu fühlen und zu sehen."

MA wurde beim österreichischen Filmfestival Diagonale 2004 mit dem Preis für den besten Kurzfilm ausgezeichnet.

 

A man sets out with a table on his back and a suitcase in his hand. Accompanied by strange dreams, he follows his "songline" towards the south. The path finally takes him into the mountains, where he leaves the table on a high cliff. In the taproom of a mountain cabin, the last part of his walkabout begins – a journey in the in-between space – between dream and reality and between life and death.

MA is a filmic psychogram of the artist Boris Nieslony, who has influenced the history of international performance art for many years. Nieslony’s minimalistic and obsessive actions create strong and lasting images, carried by the music of Thomas Reinhart, a composer from Linz and the voice of Viennese actor Otto David. The dreams recounted in the film are Boris Nieslony’s real dreams.

Harringer: "The visible story of the movie actually consist of the walking and performing scenes, and in-between there is MA, the in-between space, the real subject of my project. For me, Nieslony’s performances are shamanic rituals, which make you feel and watch the MA and your inner visions."

Director: Gerald Harringer
Script: Gerald Harringer, Boris Nieslony
Performer: Boris Nieslony
Photographer: Michael Rusam, Dieter Strauch
Editing: Gerald Harringer, Dieter Strauch
Music: Thomas Reinhardt
Speaker: Otto David
Producer: Die Fabrikanten

Kategorien: Film und Video

Produktionsland

AT : Österreich

Produktionsjahr

2003

Ton

deutscher Ton (engl. UT)

Format

4:3

Farbe

Farbe
Zeige mehr

Mehr Medien in "Film und Video"