Medien Der längste Kuss

  • 106
  • 0
Share

Gerhard Rühm nahm eine Zeitungsmeldung über den ''längsten Kuss der Welt'' zum Anlass, diese als Musikstück im 4/4tel Takt vorzutragen. Es gibt Achtel- und Viertelnoten, sowie Pausen, Synkopen und Triolen. Gelesen hat er diesen Text speziell für diesen Film gemeinsam mit Monika Lichtenfeld im November 2011 in Wien. Jedes Wort wird anfangs einmal, zum Ende des Textes hin bis zu siebenmal wiederholt.
Im Film lasse ich diesen Text von 4 Frauen, 4 Männern eines Krankenhaus-Personals rezitieren und stelle diese 8 Personen aus Kostengründen selber dar. Es entsteht demnächst eine abstrakte Filmversion des Textes nach einem Konzept von Gerhard Rühm.

(Hubert Sielecki, Quelle: http://www.hubert-sielecki.at/film/film_neu/filmtext28-kuss.html)

Kategorien: Film und Video

Produktionsland

AT : Österreich

Produktionsjahr

2014

Ton

mit Ton

Format

4:3

Farbe

Farbe
Zeige mehr