Medien Mariage Blanc

Mariage Blanc /media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=3879
  • 3
  • 0
Share

Nur für Sichtungsstationen

Mariage Blanc heißt in Marokko eine Scheinhochzeit zwischen einem Marokkaner und einer Europäerin, zum Zwecke der Erlangung einer Aufenthaltsgenehmigung und in der Folge der Staatsbürgerschaft eines europäischen Landes.
Mariage Blanc heißt wörtlich übersetzt aber auch Weiße Hochzeit, was hinsichtlich der überwiegend dunkelhäutigen Bevölkerung Marokkos als Anspielung auf die weiße Hautfrabe der Europäerinnen gedeutet werden kann. Seit einigen Jahren versuchen Regierungen der Länder der europäischen Union durch geeignete Maßnahmen, wie der Besichtigung des gemeinsamen Haushaltes und der getrennten Befragung der Ehepartner über intime Details des jeweils anderen, diese Scheinehen zu unterbinden. Die Ehepartner wiederum versuchen sich auf diese Interviews durch möglichst genaue Erzählungen sehr persönlicher Details gegenseitig auf etwaige Fragen vorzubereiten. Viele sind sich dabei schon tatsächlich sehr nahe gekommen.
Der Film Mariage Blanc thematisiert diese sehr intime Form der versuchten Immigration und ist für Mostafa Tabbou Fiktion und Realität zugleich. Der Film wurde an drei Tagen im Juli 1996 im Hotel de Paris in Casablance in Marokko aufgenommen.

(Gustav Deutsch, Quelle: http://www.sixpackfilm.com/de/catalogue/show/668)

Kategorien: Film und Video

Produktionsland

AT : Österreich

Produktionsjahr

1996

Ton

Originalton

Ursprungsformat

16mm

Format

4:3

Farbe

Farbe
Zeige mehr