Medien Raumausstatter Stagl

/media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=3504
  • 26
  • 1
Share
  • A.S.K.
  • 5 Medien
  • hochgeladen 27. Juni 2016

Nach einer Idee von Thomas Stimm und Paul Braunsteiner: A.S.K. (Unternehmensgemeinschaft A.rbeit S.tatt K.eine)

Darsteller: Paul Braunsteiner als Raumausstatter Stagl

Dank an Luise Buisman und Steffi Andrej

Ein Raum, ein geistiger Raum? Kein echter Raum. Ein raumloser Raum. Im Hintergrund eine bewegte Fototapete, am Strand. Davor ein Mann, Liegestuhl, Thermoskanne, Sonnenbrille... Das Journal zum Feierabend in der Hand. Meeresrauschen hinten. Vorne plötzlich ein - mit aller Gewalt sich zu behaupten - das Handy. 4-5 mal, und immer die gleiche Antwort, immer größere Räume, wie ewiges Wellenbrechen: ''Nein das machen wir nicht mehr.'' Nicht mehr. Die Zeiten haben sich geändert. Die Gezeiten. Hat er geerbt, ist er verrückt geworden? Warum nimmt er die vielen Aufträge nicht an, versucht, reich an Erfolg und Ansehen zu werden. Täuscht er uns? Was ist nur mit diesem Mann los? Es gibt Filme, die haken im Kopf. Dieser hakt im Bauch. Zwischen Wut und heller Freude. Er ertappt uns dabei, Wut auf unseren eigenen Geiz, Ehrgeiz zu bekommen. Wäre Stagl ein unsympathischer Mensch, fiele es uns leicht. Doch seine Gelassenheit, seine handwerkliche Selbstgenügsamkeit provoziert uns. Warum handelt er nicht? Hat er aufgegeben? Ist er gescheitert? Nein. Stagl ist ein Buddha, ein Prophet... Nein, ein Außerirdischer. Er lässt uns in diesen Zwischenraum stehen. Lehnt sich zurück, war nie da gewesen... Wir aber, zittrig nach Sinn suchend, schlucken und nicken demütig... Denn die Zeiten haben sich geändert.

(hwmueller, Festival des gescheiterten Films, München 2006)

Kategorien: Film und Video

Produktionsland

AT : Österreich

Produktionsjahr

2001

Ton

dt. Originalton

Ursprungsformat

Beta SP

Format

16:9

Farbe

Farbe
Zeige mehr