Medien Views

Views /media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=3830
  • 12
  • 0
Share

Nur für Sichtungsstationen

Views (2004) [...] zeigt Ansichten von der modernistischen Architektur asiatischer Großstädte. Was auf den ersten Blick wie Fotografien erscheint, stellt sich auf den zweiten Blick als penibel detailliert gezeichnete und kolorierte Illustrationen von idealen Stadtlandschaften heraus. Während die Kamera die Bilder langsam abfährt, schwanken diese leicht und unregelmäßig, als würden sie während der Aufnahme vom Wind bewegt. Manchmal kommt Schrift ins Bild oder das Konterfei einer lächelnden Frau. Die Textur der Bilder, Falt- und Knickspuren verraten, dass es sich um Abbildungen aus Zeitungen, vermutlich um Immobilien-Werbungen handeln muss. Während das Gleiten der Kamera den Blick sanft in die Bilder hineinzieht und unmerklich die Illusion aufbaut, man schaue hier wirklich auf Städte, vergegenwärtigt das Schwanken der Bilder immer wieder neu die Tatsache, dass das, was man sieht, zweidimensionale gedruckte Abbildungen auf Papier sind. Hinzu kommt ein elektronisches Piepen, das bei jedem Schnitt ertönt und die Technizität des Vorgangs des Abfilmens, dem man beiwohnt, unterstreicht. Beinahe wie in Illuminated bleibt der Blick der Kamera hier also an der Oberfläche der sichtbaren Welt und signalisiert mit jedem neuen Bild, dass er nicht mehr will, als vorsichtig die Existenz dieser sichtbaren Welt zur Kenntnis zu nehmen. Views konzentriert sich darauf, zu zeigen, dass bestimmte Bilder der asiatischen Stadt existieren und belässt den Realitätsgehalt dieser Bilder in der Schwebe, denn die Bilder schweben und schwanken, ganz wortwörtlich, vor der Kamera.

(Quelle: http://www.sunahchoi.com/index.php?/texts/jan-verwoert/)

Kategorien: Film und Video

Produktionsland

JP : Japan

Produktionsjahr

2004

Ton

mit Ton

Ursprungsformat

Super 8mm

Format

4:3

Farbe

Farbe
Zeige mehr