Medien Brilliant City

  • 59
  • 0
Share

Der Film Brilliant City entstand während eines Aufenthalts im Rahmen des British Council Artist Link Program in Shanghai. Der Titel bezieht sich auf den Namen des Drehorts, einen Wohnkomplex im Norden von Shanghai. Gänzlich vom 34. Stockwerk des Gebäudes gefilmt, liefert das Video einen voyeuristischen Blick auf die umliegende Stadt und fängt dabei alltägliche Aktivitäten, die von diesem Aussichtspunkt aus zu sehen sind, ein – trainierende Soldaten, Bautätigkeiten, den Verkehr, Gartenarbeiten. Die Kamera schwebt über dem gesamten Schauplatz und fokussiert immer wieder auf Details in der sie umgebenden städtischen Struktur. Der Film agiert im Rahmen eines bestimmten visuellen Bezugssystems, welches von Strategie- und Simulationsspielen (Sim City, The Sims) als so genannter ‚God View‘ bekannt ist. Diesen distanzierten Blick nehmen gewöhnlich Städteplaner, Spieler von Videospielen oder Politiker ein. Hier werden Individuen zu Bewegungsmustern und Symbolen. Der Zuseher wird zu einem Komplizen des visuellen Apparates und der Machtbeziehungen, die er kennzeichnet.

(Quelle: http://www.stockburger.at/art/)

 

-/-

 

The film Brilliant City was produced during a stay in Shanghai with the British Council Artist Link Program. The title refers to the name of the location, a residential complex comprised of 25 high-rises in the northern part of Shanghai. It is entirely shot from the 34th floor of one of the buildings and stages a peeping tom view of the surrounding city, capturing everyday activities that can be observed from this vantage point - training soldiers, building activity, traffic, gardening. The camera hovers above the entire panorama and focuses on details in the surrounding urban fabric.The film reacts to a particular visual paradigm, which is well known from strategy and simulation computer games (Sim City, The Sims) as the so called God View.It is the distanced perspective usually taken on by city planners, game players or politicians. In these situations people turn from individuals into patterns of movement and symbolic activity, and the viewer is turned into an accomplice of the visual apparatus and the power relations it signifies. Sound: Mathias Kispert, Still Imagery: Mike Faulkner.

(Source: http://www.stockburger.at/art/)

Kategorien: Film und Video

Produktionsland

GB : Vereinigtes Königreich

Produktionsjahr

2004

Ton

mit Ton

Format

5:4

Farbe

Farbe
Zeige mehr