Medien TAXI TO B A G HDA D

TAXI TO B A G HDA D /media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=3741
  • 7
  • 0
Share

Nur für Sichtungsstationen

Klaus Auderer nutzte einen Teil seines siebenmonatigen Aufenthaltes im Nahen Osten dazu, vor, während und nach dem letzten Irakkrieg die visuelle Rhetorik der Kriegsdarstellung in den westlichen und arabischen Medien zu untersuchen. Als Resultat erstellte er ein drastisches Reiseexperimentaldokumentarvideo, das die Welt des „Terrors gegen den Terror“ von hinter dem westlichen, proamerikanischen Medienvorhang aus betrachtet und somit den Infotainmentcharakter massenmedialer Kriegsberichterstattung sabotiert.

In 2003, after the U.S. occupation of Iraq was well established, Tel Aviv-based artist Klaus Auderer took a taxi into Baghdad. What he witnessed was absolutely chilling, an atmosphere of governmental terrorism the likes of which he had never seen before. This film offers an illuminating look at Baghdad as seen from Auderer's unique perspective

(Quelle: http://www.answers.com/topic/taxi-to-baghdad)

Kategorien: Film und Video

Produktionsland

AT : Österreich

Produktionsjahr

2003

Ton

mit Ton

Format

4:3

Farbe

Farbe
Zeige mehr